Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2018
Detailansicht

DEGAG WohnInvest 7

DEGAG WohnInvest 7

Genussrecht

Investmentbeschreibung

Es handelt sich bei den zukünftig mit den Immobilienprojektgesellschaften abzuschließenden Finanzierungsverträgen jeweils um unmittelbare Anlageobjekte. Die zu realisierenden Immobilienprojekte der Immobilienprojektgesellschaften, die eine Finanzierung von der Emittentin erhalten, stellen jeweils mittelbare Anlageobjekte dar. Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung stehen weder Immobilienprojektgesellschaften fest, die eine Finanzierung von der Emittentin erhalten (unmittelbare Anlageobjekte) noch stehen Immobilienprojekte dieser Immobilienprojektgesellschaften (mittelbare Anlageobjekte) fest. Es handelt sich um einen Blind-Pool.

Einnahmequellen

Ergebnisse aus der Geschäftstätigkeit der jeweiligen Immobilienprojektgesellschaft zu erzielen.

www.degag-kapital.de
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Der Anbieter/Emittent hat Unterlagen zur Verfügung gestellt, die ein Anleger für eine qualifizierte Anlageentscheidung benötigt.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat nicht alle Fragen vollumfänglich beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft in diesem Bereich kann als befriedigend bewertet werden.
  • Konzernmutter

    DEGAG Deutsche Grundbesitz AG
    Theaterstr. 13
    30159 Hannover
    0511-5335599-0
    info@degag-wohnen.de

  • Emittent

    DEGAG Kapital GmbH
    Theaterstraße 13
    30159 Hannover
    0511-5335599-0
    info@degag-wohnen.de

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Immobilien Inland

  • Prospektherausgabe

    21.03.2018

  • Platzierungsende

    29.03.2019 (geplant)

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung läuft

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    50.000.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    50.000.000,00 Euro

  • Produktinformationen

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    DEGAG WohnInvest 7 - Laufzeit 5 Jahre

  • Mindestbeteiligung

    10.000,00 Euro

  • Agio

    0,00%

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    unbestimmt jedoch mindestens 5 Jahre

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    6,5 % p.a.

  • Anlegertyp

    DEGAG WohnInvest 7 - Laufzeit 10 Jahre

  • Mindestbeteiligung

    10.000,00 Euro

  • Agio

    0,00%

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    unbestimmt jedoch mindestens 10 Jahre

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    6,9 % p.a.

Platzierungszahlen
-

Dokumente
-

  • Bestätigung

    DEGAG WohnInvest 7 - Bekanntmachung Bundesanzeiger

  • Verkaufsprospekt

    DEGAG WohnInvest 7 - Verkaufsprospekt

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    DEGAG WohnInvest 7 - VIB Laufzeit 10 Jahre

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    DEGAG WohnInvest 7 - VIB Laufzeit 5 Jahre

  • Beitrittsvertrag - Zeichnungsunterlagen

    DEGAG WohnInvest 7 - Zeichnungsschein

Presseanfragen
-

  • 13.04.2018 ▪ 25051:Erinnerung an eine Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „DEGAG WohnInvest 7“
    • Fragen zum Emittenten und dessen Liquiditätsmanagement:

      Wie viele Mitarbeiter sind derzeit beim Emittenten beschäftigt (Teilzeitkräfte bitte in Vollzeitstellen umrechnen)? Wann wurde der Emittent gegründet?

      In der DEGAG Kapital GmbH gibt es außer dem Geschäftsführer keine Mitarbeiter. Das Geschäftsaufkommen wird von der DEGAG Deutsche Grundbesitz AG / Muttergesellschaft übernommen.
    • Wie ist aktuell die Eigenkapital/Fremdkapital-Relation und wie wird diese voraussichtlich nach Abschluss der Kapitaleinwerbung aussehen?

      Zusätzliches Fremdkapital wird nicht generiert.
    • Gibt es neben dem mit diesem Anlageangebot einzusammelndem Nachrangkapital bereits in der Vergangenheit bei Investoren platziertes sogenanntes wirtschaftliches Eigenkapital? Wenn ja, in welcher Höhe? Wenn ja, wann sind welche Beträge an Investoren zurückzuzahlen bzw. können Investoren erstmals welche Gesamtbeträge kündigen?

      Das engeworbene Kapital der Serie L der DEGAG Kapital GmbH betrug 26,3 MIO Euro. Die Laufzeit der Vermögensanlage ist unbestimmt und kann vom Anleger - je nach gewählter Vertragsart 5 oder 10 Jahre - mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten gekündigt werden.
    • Wie hoch ist plangemäß die Quote von Eigenkapital, das im Insolvenzfall noch nach den Anlegern bedient werden würde, in Relation zum gesamten Nachrangkapital von Anlegern (evtl. kumuliert mit bereits in der Vergangenheit eingesammeltem nachrangigem Anlegerkapital)?

      Seitens der Muttergesellschaft - DEGAG Deutsche Grundbesitz AG - besteht eine Patronatserklärung und eine Rangrücktrittserklärung der Eigentümer - zu Gunsten der DEGAG Kapital GmbH.
    • Fragen zur rechtlichen Stellung eines Anlegers:

      Verfügen die Anleger über Informations- und Kontrollrechte? Ist beispielsweise eine Einsicht in Geschäftsunterlagen möglich? Können Anleger an einer Gesellschafterversammlung o.ä. teilnehmen? Erhalten Investoren auf Wunsch einen vollständigen Jahresabschluss? Gibt es ein Testat und kann der Bericht angefordert werden?

      Gemäß Genussrechtsbedingungen hat der Anleger keine Mitwirkungs- und Stimmrechte in der Gesellschafterversammlung und können an dieser auch nicht teilnehmen. Eine Einsicht der Unterlagen besteht nur im Rahmen der Veröffentlichung - der Bilanzen und Geschäftsberichte - im Bundesanzeiger. Für die Anlage ist ein IDW ES 14 Gutachten in Auftrag gegeben.
    • Welche Möglichkeiten gibt es für den Emittenten, vorrangig zu bedienendes Fremdkapital auszubauen? Gibt es beispielsweise dafür definierte Grenzen im Rahmen der Investitionen? Welche Möglichkeiten haben die stimmberechtigten Vollgesellschafter, die rechtlichen Regeln zu ändern (z.B. Gesellschaftsvertrag, Satzung, Kapitalüberlassungsvertrag oder sonstige relevante Verträge)? Wenn ja, für welche? Bedarf es dafür einer Zustimmung der Anleger bzw. haben sie ein Vetorecht? Wenn ja, mit welchem Quorum?

      Eine Aufnahme von Fremdkapital ist nicht vorgesehen. Grenzen sind hierfür nicht definiert. Änderungen sind im § 11 der Genussrechtsbedingungen geregelt. Änderungen der Bestimmungen der Genussrechtsbedingungen können durch Rechtsgeschäft nur durch einen gleichlautenden Vertrag mit sämtlichen Anlegern erfolgen.
    • Sonstige Themen:

      Welche Initialkosten fallen durch die Einwerbung des Anlegerkapitals an? Wie hoch sind die laufenden Kosten, die durch die Einwerbung des Anlegerkapitals voraussichtlich anfallen?

      Gemäß Genussrechtsbedingungen entstehen Kosten in Höhe von 10,6 %.
    • Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Ausgesuchte Vertriebspartner mit einer entsprechenden Qualifikation. ( § 34 f Abs. 1 ff. GewO und/oder KWG-Zulassung)
    • Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot? Gibt es von unabhängigen Agenturen Bonitätseinschätzungen zum Emittenten? Wenn ja, von wem und wie sind diese ausgefallen?

      Ja. Das Angebot wird mit " sehr gut " von Philip Nerb - Werteanalysen - bewertet. Eine KMI- Bewertung ist in Arbeit.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)