Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2018
News

Teurer Safran

Auf Betrüger aus Dubai hereingefallen

24.01.2018 • Mit der Pinzette wurde jeder einzelne Safran-Faden kontrolliert und der tiefrote obere Teil von dem minderwertigeren unteren Teil getrennt. Sargol wird diese Güteklasse genannt, die von Miasa beispielsweise an Feinkost Käfer oder das KaDeWe geliefert wurde. Zur Finanzierung von weiterem Wachstum sammelte Seedmatch in 2015 Kapital bei 383 Kleinanlegern ein. Insgesamt 435.500 Euro kamen so zusammen, die nun aufgrund einer Insolvenzeröffnung bei der Miasa GmbH im Feuer stehen.

Weitere Texte

  • Rund 2,5 Milliarden Euro vernichtet »

    Eine Million P&R-Container sind verschwunden

    Gut acht Wochen nach den ersten Insolvenzanträgen haben sich nun die vorläufigen Insolvenzverwalter und die Staatsanwaltschaft München gleichzeitig zu Wort gemeldet. Dieses vermutl ...

  • P&R: Mieteinnahmen ohne Eigentumsübergang? »

    Ein Kommentar von Rechtsanwältin Corinna Ruppel, LL.M.

    Vieles wurde bereits geschrieben zur Frage des Eigentumserwerbs an den Containern. Es verfestigt sich hier immer mehr der Eindruck, dass trotz Abschluss eines Kaufvertrages die mei ...

  • Falsche Eigentumszertifikate »

    Teure P&R-Neucontainer sind teilweise uralt

    Rund 5.000 der 54.000 P&R-Anleger haben Eigentumszertifikate für die von ihnen erworbenen Standardboxen. Doch den mühsamen Check, was sich hinter den einzelnen Containernummern tat ...

  • Weit über 50.000 falsche Steuererklärungen? »

    P&R-Anleger erwartet Stress mit dem Finanzamt

    Steuermotive waren schon immer eine starke Triebfeder bei Geldanlagen. Auch P&R hat Steuervorteile in Aussicht gestellt. Doch das war immer an die Bedingung gekoppelt, dass die Anl ...

  • P&R – Eigentum und Eigentumszertifikate »

    Ein Kommentar von Rechtsanwalt Dr. Jürgen Machunsky

    Zurzeit drehen sich viele Fragen der P&R Anleger um das Eigentum an den Containern und die Bedeutung der Eigentumszertifikate und der Registernummern. Die Eigentumszertifikate habe ...

  • Haftet die BaFin im Fall P&R? »

    Erste Anwaltskanzlei prüft Ansprüche

    Das Versagen der BaFin im Fall P&R ist offenkundig. 400 Millionen Euro Anlegerkapital wurden in 2017 mit Verkaufsprospekten eingesammelt, die von der BaFin so nicht gestattet werde ...

  • Gebrauchtcontainer als neu verkauft »

    Bei P&R mehren sich strafrechtlich relevante Vorwürfe

    Aufwändige Kleinarbeit bei der Bestandsaufnahme als höfliche Umschreibung für Chaos haben die vorläufigen Insolvenzverwalter von P&R bereits bestätigt. Allerdings stellt sich zuneh ...

Funding. Als weltweit erste Premiummarke für Safran wollte Miasa den internationalen Feinkostmarkt erobern. Beim Funding in 2015 wurde betont, dass seit Gründung in 2010 jedes Jahr ein positiver Cashflow erreicht wurde. „Miasa ist also kein Start Up, das erst beweisen muss, ob seine Produktidee einen Markt findet. Wir betreiben das Kerngeschäft bereits erfolgreich. Was es jetzt braucht, ist eine Wachstumsfinanzierung, um die vielversprechenden Marktchancen nutzen zu können.“

Das von Seedmatch für Miasa gesammelte Geld ist vermutlich verloren.
Quelle: Homepage www.seedmatch.de

Insolvenzeröffnung. Unter dem Aktenzeichen 35 IN 424/17 hat das Amtsgericht Potsdam wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung ein Insolvenzverfahren eröffnet. Miasa-Geschäftsführer Michael Sabet hat als Grund einen Betrugsfall durch einen Lieferanten aus Dubai angegeben. Außerdem kämpfte die Firma mit überraschenden Kontenschließungen verschiedener Banken, weil ihr Safran auch aus dem Iran stammte.

Loipfinger’s Meinung. Sowohl Seedmatch als auch Miasa haben Presseanfragen von Investmentcheck zur Insolvenz bereitwillig beantwortet. Die geschilderten Hintergründe klingen durchaus plausibel. Anders als in vielen anderen Fällen entsteht hier nicht das Gefühl, dass die Anleger vorsätzlich über den Tisch gezogen wurden. Am Ergebnis, dass die vermutlich nichts mehr von ihrem Geld wiedersehen, ändert das allerdings nichts.

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)

  • warte ...