Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2019
Detailansicht

Von-Cölln-Straße Lage

Von-Cölln-Straße Lage

Forderungskauf (§1 Abs. 2 Nr. 7 VermAnlG)

Investmentbeschreibung

Anlageobjekt ist die, auf dem erworbenen Teilgrundstück in der von-Cölln-Straße 10 in 32791 Lage, zu errichtende Wohn- und Pflegeimmobilie, für die bereits ein Globalmietvertrag abgeschlossen wurde. Das Teilgrundstück mit einer Fläche von 1.906 m² ist vom bisherigen Gesamtgrundstück von-Cölln-Straße 10 / Heidensche Straße in Lage abzuteilen.

Einnahmequellen

Erlöse aus Vermietung.

www.bergfuerst.com/immobilien/von-coelln-strasse-lage
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Die Informationstiefe bei den Unterlagen ist überdurchschnittlich. Allerdings fehlen noch gewisse Angaben, die ein Verkaufsprospekt im Sinne des §7 VermAnlG beispielweise enthalten müsste.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat die an ihn gestellten Fragen ausführlich beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft in diesem Bereich kann als sehr gut bewertet werden.
  • Platzierungszahlen

    Der Anbieter/Emittent hat die an ihn gestellten Fragen zu den Platzierungserfolgen ausführlich beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft in diesem Bereich kann als sehr gut bewertet werden.
  • Vertrieb

    BERGFÜRST AG
    Schumannstrasse 18
    10117 Berlin
    030-609895-220
    service@bergfuerst.com

  • Anbieter

    BERGFÜRST Service GmbH (vormals BERGFÜRST Handel UG (haftungsbeschränkt))
    Schumannstraße 18
    10117 Berlin
    030-609895-220
    service@bergfuerst.com

  • Komplementär

    fructuosus GmbH
    Laufenstraße 25
    52156 Monschau
    02472-9120-34
    info@bonafide-immobilien.de

  • Emittent

    Ultima Ratio Lage GmbH & Co. KG
    Laufenstraße 25
    52156 Monschau
    02472-91826-10
    info@bonafide-immobilien.de

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Immobilien Inland
    Crowd-Investing

  • Prospektherausgabe

    04.01.2019

  • Platzierungsende

    20.01.2019

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung beendet

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    940.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    4.716.000,00 Euro

  • Produktinformationen

    Gesamtinvestition: 4,716 Mio. Euro
    Eigenkapital: 0,381 Mio. Euro
    Mezzanine-Kapital: 0,940 Mio. Euro
    Bankfinanzierung: 3,395 Mio. Euro

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    Gläubiger

  • Mindestbeteiligung

    10,00 Euro

  • Agio

    0,00 %

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    31.01.2024

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    7,0 % p.a.

Platzierungszahlen
-

  • Zeitraum

    2019 (Januar - Januar)

  • Platzierungsvolumen (in Mio. Euro)

    0,94

  • Gesamtinvestitionen (in Mio. Euro)

    4,72

  • Anmerkung Platzierungszahlen

    Platzierungszeitraum: 17.1.2019 von 6.00 Uhr bis 9.23 Uhr

  • Anleger

    691

Dokumente
-

  • Geschäftsbericht - Jahresabschluss

    Ultima Ratio Lage GmbH & Co. KG - Jahresabschluss zum 31.12.2018

  • Bestätigung

    Ultima Ratio Lage GmbH & Co. KG - Neueintragung Unternehmensregister

  • Anlagebedingungen

    Von-Cölln-Straße Lage - Anlagebedingungen

  • Produktbroschüre

    Von-Cölln-Straße Lage - Expose

  • Produktbroschüre

    Von-Cölln-Straße Lage - Investment Memorandum

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    Von-Cölln-Straße Lage - VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

Presseanfragen
-

  • 21.01.2019 ▪ 26789:Presseanfrage zu Ihren Platzierungszahlen 2019 für "Von-Cölln-Straße Lage"
    • Von wann bis wann wurde in 2019 für „Von-Cölln-Straße Lage“ bei Anlegern Kapital gesammelt?

      Am 17.1.2019 von 6.00Uhr bis 9.23 Uhr
    • Wie viel Anlegerkapital (inkl. eventuell erhobenem Agio) wurde für „Von-Cölln-Straße Lage“ in 2019 eingesammelt?

      940.000 €
    • Wie viele Investoren haben das in 2019 eingesammelte Anlegerkapital erbracht?

      691
    • Falls die Platzierung schon vor 2019 begonnen hat: Wie viel Anlegerkapital (inkl. eventuell erhobenem Agio) wurde 2018 oder vorher gesammelt?

      0
    • Wie viele Anleger haben sich vor 2019 an „Von-Cölln-Straße Lage“ beteiligt?

      0
    • Bei einer weiteren Platzierung in 2019/2020: Wie viel Anlegerkapital (inkl. eventuell anfallendem Agio) soll noch eingesammelt werden?

      0
    • Bei Produkten mit zusätzlichem Fremdkapitaleinsatz: Wie hoch ist das Gesamtinvestitionsvolumen inkl. Bankkredite?

      4.716.000 €
    • Gibt es noch Anmerkungen oder Hinweise zu der Platzierung von „Von-Cölln-Straße Lage“?

      Wir danken den Bergfürsten für ihre Treue !
  • alles lesen »
  • 17.01.2019 ▪ 26678:Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „Von-Cölln-Straße Lage“
    • Fragen zum Emittenten und dessen Liquiditätsmanagement:

      Wie viele Mitarbeiter sind derzeit beim Emittenten beschäftigt (Teilzeitkräfte bitte in Vollzeitstellen umrechnen)? Wann wurde der Emittent gegründet?

      Der Emittent hat keine Mitarbeiter. Die Gründung erfolgte am 19.9.2018.
    • Wie ist aktuell die Eigenkapital/Fremdkapital-Relation und wie wird diese voraussichtlich nach Abschluss der Kapitaleinwerbung aussehen?

      Vor der Emission wurde der Emittent ausschließlich durch Eigenkapital finanziert. Nach der Emission sieht die Finanzierung wie folgt aus: Eigenkapital: 381.000 € Crowd Kapital: 940.000 €
    • Gibt es neben dem mit diesem Anlageangebot einzusammelndem Nachrangkapital bereits in der Vergangenheit bei Investoren platziertes sogenanntes wirtschaftliches Eigenkapital? Wenn ja, in welcher Höhe? Wenn ja, wann sind welche Beträge an Investoren zurückzuzahlen bzw. können Investoren erstmals welche Gesamtbeträge kündigen?

      Es gibt kein sonstiges Kapital welches bei Investoren eingesammelt wurde.
    • Wie hoch ist plangemäß die Quote von Eigenkapital, das im Insolvenzfall noch nach den Anlegern bedient werden würde, in Relation zum gesamten Nachrangkapital von Anlegern (evtl. kumuliert mit bereits in der Vergangenheit eingesammeltem nachrangigem Anlegerkapital)?

      29%
    • Fragen zur rechtlichen Stellung eines Anlegers:

      Verfügen die Anleger über Informations- und Kontrollrechte? Ist beispielsweise eine Einsicht in Geschäftsunterlagen möglich? Können Anleger an einer Gesellschafterversammlung o.ä. teilnehmen? Erhalten Investoren auf Wunsch einen vollständigen Jahresabschluss? Gibt es ein Testat und kann der Bericht angefordert werden?

      Hierzu Auszug aus den Anlagebedingungen: Rechte der Anleger: 1. Dem Anleger ist bewusst, dass die Strukturierung dieses Vertrages zu einer Bündelung von Interessen führen kann. Der Anleger fasst daher alle Entscheidungen insbesondere solche mit gestaltender Wirkung auf die Vermögensanlage, welche mit wirtschaftlichen und rechtlichen Auswirkungen auf andere Anleger verbunden sind, sowie Maßnahmen, welche die Abänderung des wesentlichen Inhalts der Anlagebedingungen zum Ziel haben (vgl. § 5 Abs. 3 Nr. 1 bis Nr. 9 SchVG) zusammen mit den anderen Anlegern (Gläubigern). 2. Es wird vereinbart, dass die Bestimmungen dieser Anlagebedingungen während der Laufzeit durch Rechtsgeschäft nur über einen gleichlautenden Vertrag mit sämtlichen Anlegern (Gläubigern) oder gemäß Abschnitt 2 des Gesetzes über Schuldverschreibungen aus Gesamtemissionen ("SchVG") durch Beschluss geändert werden können (kollektive Bindung). Der Emittent ist vertraglich verpflichtet, die Anleger (Gläubiger) insoweit gleich zu behandeln. Das Schuldverschreibungsgesetz (SchVG) findet nicht unmittelbar, sondern analog für diese Vermögensanlage Anwendung, um dem Anleger einen rechtskonformen und konventionellen Ablauf zu gewährleisten. Für das Verfahren werden die Regelungen des SchVG zum Vertragsgegenstand gemacht, soweit nicht nachfolgend abweichendes vereinbart wird. 3. Das Stimmrecht richtet sich nach § 6 SchVG. Danach kann an den Abstimmungen der Anleger (Gläubiger) jeder Anleger (Gläubiger) nach Maßgabe des Nennwerts oder des rechnerischen Anteils seiner Berechtigung an den ausstehenden Vermögensanlagen teilnehmen. 4. Für diese Vermögensanlage wird bestimmt, dass die Emittentin die Anlagebedingungen mit Zustimmung aufgrund Mehrheitsbeschlusses der Anleger (Gläubiger) der Vermögensanlage nach Maßgabe der §§ 5 ff. SchVG in seiner jeweils gültigen Fassung mit Ausnahme der Mindestlaufzeit ändern darf. Eine Verpflichtung zur Leistung kann für die Anleger (Gläubiger) gemäß § 5 Abs. 1 S. 3 SchVG durch Mehrheitsbeschluss nicht begründet werden. 5. Die Regelungen der §§ 5 ff. SchVG gelten auch entsprechend, sofern diese Anlagebedingungen ein Beschlusserfordernis der Gläubiger für einseitige Gestaltungsrechte in Bezug auf die Vermögensanlage vorsehen. 6. Insbesondere folgende Entscheidungen bedürfen eines Beschlusses durch alle Anleger (Gläubiger): – Annahme von Angeboten von Anlegern oder Dritten gegenüber allen Anlegern zum Erwerb sämtlicher Vermögensanlagen (Ablöseangebote) – Annahme von Maßnahmen, die darauf gerichtet sind sämtliche Vermögensanlagen insgesamt abzulösen, zu veräußern bzw. zu beenden ausgenommen die Tilgung durch die Emittentin aus Liquidität vor Endfälligkeit (vgl.§ 8 Nr. 5) – Annahme jeder Vertragsanpassung, um einen Verkauf des Immobilienobjektes, der Objektgesellschaft oder eine Anschlussfinanzierung zu ermöglichen. Im Falle, dass ein Angebot eines externen Anlegers für eine Anschlussfinanzierung oder Kauf besteht, dieser sein Angebot jedoch davon abhängig macht, dass die Bedingungen der Vermögensanlage geändert werden oder auf die Anwendung einzelner Vorschriften verzichtet wird, erklärt sich der Anleger bereit, über eine entsprechende Änderung oder einen Verzicht einzelner Vorschriften abzustimmen – Zustimmung zur geplanten Veränderung der Fälligkeit, der Verringerung oder dem Ausschluss der Zinsen, der Veränderung der Fälligkeit der Hauptforderung; der Verringerung der Hauptforderung, dem Nachrang der Forderungen aus der Vermögensanlage im Insolvenzverfahren der Emittentin, um deren Sanierung zu ermöglichen; der Umwandlung oder dem Umtausch der Vermögensanlage in Gesellschaftsanteile oder andere Leistungsversprechen – Zustimmung zum Austausch, der Freigabe oder der gerichtlichen Durchsetzung von Sicherheiten; dem Verzicht auf Kündigungsrechte der Anleger (Gläubiger) sowie der Schuldnerersetzung sowie jeder sonstige Antrag auf Vertragsanpassung oder Kündigung nach Covenantbruch gemäß § 9, wobei das Recht zur Kündigung aus anderem wichtigem Grund unberührt bleibt. – die Abberufung und Neubestellung eines gemeinsamen Vertreters der Gläubiger 7. Zum gemeinsamen Vertreter der Gläubiger gemäß § 8 Abs. 3 SchVG wird durch diese Anlagebedingungen die BERGFÜRST GmbH bestellt. Die Haftung des gemeinsamen Vertreters wird gemäß § 8 Abs. 3 SchVG auf das Zehnfache seiner jährlichen Vergütung begrenzt, es sei denn, dem gemeinsamen Vertreter fällt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last. 8. Es wird gemäß § 18 SchVG vereinbart, dass alle Abstimmungen der Gläubiger ohne Versammlung erfolgen und durch den gemeinsamen Vertreter BERGFÜRST GmbH elektronisch auf der Internet- Dienstleistungsplattform durchgeführt werden. Die Einberufung der Gläubigerversammlung erfolgt nur elektronisch. Einladungen zu Abstimmungen gelten als zugestellt, wenn diese in das elektronische Postfach der Anleger bei Internet-Dienstleistungsplattform eingestellt sind und eine Benachrichtigung darüber per E-Mail an die hinterlegte E-Mail- Adresse der Anleger versandt wird. 9. Die Gläubigerversammlung kann gemäß § 9 SchVG nur von der Emittentin oder vom gemeinsamen Vertreter der Anleger (Gläubiger) nach pflichtgemäßer Prüfung der Notwendigkeit einberufen werden. 10. Es obliegt der BERGFÜRST GmbH in der Funktion des gemeinsamen Vertreters insbesondere: – die Einberufung und Bekanntmachung der Abstimmung in das elektronische Postfach der jeweiligen Anleger bei der Internet- Dienstleistungsplattform; die Erstellung von Tagesordnung und Beschlussvorlagen gemäß den Vorgaben der Initiatoren der Abstimmung, – das Abstimmungsverfahren gemäß den gesetzlichen Anforderungen des SchVG durchzuführen, die Veröffentlichung der Beschlüsse an die jeweiligen Anleger in deren elektronische Postfächer bei der Internet- Dienstleistungsplattform zu veranlassen, – die Mitteilung der Umsetzung der Beschlüsse durch die Emittentin auf der Internet-Dienstleistungsplattform zu veröffentlichen und das Abstimmungsverfahren zu dokumentieren und jedem Anleger (Gläubiger) auf Verlangen die notwendigen Dokumentationen bereitzustellen. Bekanntmachungen/ Informationsrechte 1. Bekanntmachungen der Emittentin, welche die Vermögensanlage betreffen, werden auf der Internet-Dienstleistungsplattform auf dem Profil der Emittentin in der Rubrik „Neuigkeiten“ veröffentlicht. 2. Die Emittentin verpflichtet sich - während der Bauphase und bis zum Mietbeginn des Globalmieters - bis spätestens zum Ablauf des auf ein Quartal folgenden Monats eine Darstellung des Projektstandes, welcher den aktuellen Zeit- und Kostenrahmen darstellt, auf der Internet- Dienstleistungsplattform den Anlegern zur Verfügung zu stellen. 3. Die Emittentin verpflichtet sich, die künftigen handelsrechtlichen Jahresabschlüsse nach den gesetzlichen Vorschriften und den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung und Bilanzierung innerhalb der gesetzlich vorgesehenen Fristen aufzustellen. Diese werden im elektronischen Bundesanzeiger unter www.bundesanzeiger.de und analog auf der Internet-Dienstleistungsplattform auf dem Profil der Emittentin in der Rubrik „Dokumente“ veröffentlicht und einsehbar sein. 4. Die Emittentin ist bestrebt eine jährliches "Investors-Update“ für die Anleger zur Verfügung zu stellen, bei der die Anleger im Rahmen einer Online-Präsentation Informationen zur Gesellschaft, zur aktuellen Geschäftsentwicklung und zum Projekt bzw. Objekt erhalten. 5. Die Emittentin verpflichtet sich, die Anleger unverzüglich über wesentliche Abweichungen von der Planung zu informieren. Dies sind: - die Nichteinhaltung von Meilensteinen und die Überschreitung des Gesamtzeitplans um mindestens drei Monate, - die (voraussichtliche) Überschreitung der geplanten Gesamtprojektkosten um 10% oder mehr und - die Erhöhung des Leerstandes in der Bestandsphase berechnet nach Mietfläche auf 20 % oder mehr und dies nicht absehbar innerhalb von drei Monaten geheilt werden kann oder wird; - die (voraussichtliche) Minderung des Jahresreinertrages um 10 % oder mehr in der Bestandsphase und besondere Aufwendungen i.H.v. 10 % oder mehr der Jahresnettokaltmiete, z.B. aufgrund von Reparatur-, Instandsetzungs- oder Modernisierungsmaßnahmen in der Bestandsphase Die Abweichungen sind schriftlich zu erläutern. Diese Informationen sind den Anlegern in elektronischer Form über die Internet- Dienstleistungsplattform zur Verfügung zu stellen. 6. Für den Fall einer Vertragsbeendigung zwischen der Emittentin und der Internet-Dienstleistungsplattform kann die Emittentin Informationen direkt per E-Mail in elektronischer Form an die Anleger, an die letzte bei der Internet-Dienstleistungsplattform hinterlegte E-Mail-Adresse übermitteln. Die Emittentin wird die Anleger schriftlich über eine Vertragsbeendigung mit der Internet-Dienstleistungsplattform informieren. 7. Der Anleger hat alle Informationen, die als vertraulich gekennzeichnet sind als vertraulich zu behandeln und über deren Inhalte Stillschweigen zu bewahren. Als vertraulich gelten insbesondere alle Informationen der Emittentin gemäß Abs. 2 und 3 soweit keine gesetzliche Veröffentlichungspflicht besteht
    • Welche Möglichkeiten gibt es für den Emittenten, vorrangig zu bedienendes Fremdkapital auszubauen? Gibt es beispielsweise dafür definierte Grenzen im Rahmen der Investitionen? Welche Möglichkeiten haben die stimmberechtigten Vollgesellschafter, die rechtlichen Regeln zu ändern (z.B. Gesellschaftsvertrag, Satzung, Kapitalüberlassungsvertrag oder sonstige relevante Verträge)? Wenn ja, für welche? Bedarf es dafür einer Zustimmung der Anleger bzw. haben sie ein Vetorecht? Wenn ja, mit welchem Quorum?

      Die Emittentin behält sich vor, weitere Vermögensanlagen oder Finanzmittel ohne Zustimmung der Anleger einzuwerben. Die Emittentin behält sich außerdem vor, weitere Vermögensanlagen ohne Zustimmung der Anleger zu gleichen Bedingungen zu begeben, um sie mit dieser Vermögensanlage und einem daraus resultierenden erhöhten Gesamtnennbetrag zusammenzufassen (Aufstockung). Ein Bezugsrecht der Anleger auf weitere Vermögensanlagen ist nicht gegeben. Die Emittentin ist berechtigt, die begebene Vermögensanlage am Markt oder anderweitig zu jedem beliebigen Preis zu kaufen. Die von der Emittentin erworbenen Vermögensanlagen können nach Wahl der Emittentin von ihr gehalten oder weiterverkauft werden.
    • Sonstige Themen:

      Welche Initialkosten fallen durch die Einwerbung des Anlegerkapitals an? Wie hoch sind die laufenden Kosten, die durch die Einwerbung des Anlegerkapitals voraussichtlich anfallen?

      Die Emittentin zahlt für die Abwicklung der Emission aus den Erlösen der Emission dieser Vermögensanlage eine in Höhe von bis zu 5,0 % des platzierten Emissionsvolumens, zzgl. etwaiger MwSt. Die Emittentin zahlt eine jährliche Verwaltungsgebühr in Höhe von bis zu 2,0 % zzgl. etwaiger MwSt. und zum Laufzeitende eine Erfolgsprovision i.H.v. bis zu 2,5 % zzgl. etwaiger MwSt. auf das platzierte Emissionsvolumen. Die Provisionen sind nach erfolgreich platziertem Volumen gestaffelt und hier mit ihren jeweiligen Maximalsätzen angegeben. Sämtliche der hier beschriebenen Entgelte sind ausschließlich an die Internet- Dienstleistungsplattform zu entrichten. Weitere Kosten entstehen der Emittentin vor Emissionsbeginn für Marketingaufwendungen im Zusammenhang mit dem Exposé und dem Imagefilm in Höhe von rund 0,75 % des geplanten Emissionsvolumens.
    • Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Ausschließlich über: BERGFÜRST Service GmbH, Schumannstraße 18, 10117 Berlin, Telefon: 030 609 895 220, Amtsgericht Berlin Charlottenburg, HRB 181783 B.
    • Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot? Gibt es von unabhängigen Agenturen Bonitätseinschätzungen zum Emittenten? Wenn ja, von wem und wie sind diese ausgefallen?

      Der Emittentin sind derzeit keine Presseberichte und Analysen zur Emission bekannt.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)