Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2019
Detailansicht

Am Amtshaus

Am Amtshaus

Forderungskauf (§1 Abs. 2 Nr. 7 VermAnlG)

Investmentbeschreibung

Die Emittentin erwirbt das Grundstück an der Heimbrügge in 44359 Dortmund mit einer Größe von 2.421 m² als Eigentümerin. Das Projektierungsgrundstück ist derzeit mit einem Bestandsgebäude bebaut, das im Zuge des Projekts abgerissen werden soll. Im Rahmen des Projekts soll ein Wohn- und Geschäftsgebäude bestehend aus zwei Wohngemeinschaften für Demenzkranke, einer Tagespflege, Wohneinheiten mit Pflegeangebot und einem Boardinghouse entstehen. Ein Boardinghouse ist ein Beherbergungsbetrieb, in dem möblierte Zimmer mit hotelähnlichen Leistungen, häufig an Langzeitnutzer, vermietet werden.

Einnahmequellen

Erlöse aus dem Verkauf der Einheiten.

www.exporo.de/projekt/am-amtshaus
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Die Informationstiefe bei den Unterlagen ist überdurchschnittlich. Allerdings fehlen noch gewisse Angaben, die ein Verkaufsprospekt im Sinne des §7 VermAnlG beispielweise enthalten müsste.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat die an ihn gestellten Fragen ausführlich beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft in diesem Bereich kann als sehr gut bewertet werden.
  • Sonstiger Projektpartner

    Elbtreuhand Service GmbH (vormals Elbtreuhand Martius Steuerberatungsgesellschaft mbH)
    Elbchaussee 336
    22609 Hamburg
    040-823144-75
    office@elbtreuhand-martius.de

  • Vertrieb

    Exporo AG
    Großer Burstah 31
    20457 Hamburg
    040-2109173-0
    info@exporo.de

  • Anbieter

    Exporo Forderungshändler II GmbH
    Am Sandtorkai 70
    20457 Hamburg

  • Komplementär

    fructuosus GmbH
    Laufenstraße 25
    52156 Monschau
    02472-9120-34
    info@bonafide-immobilien.de

  • Sonstiger Projektpartner

    MHB-Bank AG
    Niedenau 61-63
    60325 Frankfurt am Mai
    069-756098-0
    info@mhb-bank.de

  • Sonstiger Projektpartner

    Secupay AG
    Goethestraße 6
    01896 Pulsnitz
    035955-7550-0
    info@secupay.ag

  • Emittent

    Ultima Ratio Rösrath GmbH & Co. KG
    Laufenstraße 25
    52156 Monschau
    02472-9120-34
    info@bonafide-immobilien.de

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Immobilien Inland
    Crowd-Investing

  • Prospektherausgabe

    20.02.2019

  • Platzierungsende

    31.05.2019 (geplant)

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung läuft

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    1.625.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    9.600.000,00 Euro

  • Produktinformationen

    Gesamtinvestition: 9,600 Mio. Euro
    Eigenkapital: 0,675 Mio. Euro
    Investmentkapital: 1,625 Mio. Euro
    Fremdkapital: 7,300 Mio. Euro

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    Gläubiger

  • Mindestbeteiligung

    500,00 Euro

  • Agio

    0,00 %

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    31.03.2021

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    6,0 % p.a.

Platzierungszahlen
-

Dokumente
-

  • Beitrittsvertrag - Zeichnungsunterlagen

    Am Amtshaus - Angebotsunterlagen, Kauf- und Abtretungsvertrag, Treuhandvertrag, Risikohinweise, Angebotsformular, Widerrrufsrecht, Anlage Sicherheiten, Verbraucherinformationen

  • Produktbroschüre

    Am Amtshaus - Expose

  • Produktbroschüre

    Am Amtshaus - Expose Bonafide

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    Am Amtshaus - VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

  • Vertriebsunterlagen

    Exporo AG - Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Vertriebsunterlagen

    Exporo AG - Gesetzliche Pflichtangaben bei der Finanzanlagenvermittlung

  • Bestätigung

    Hans-Grade-Allee GmbH & Co. KG - Neueintragung Unternehmensregister

  • Geschäftsbericht - Jahresabschluss

    Ultima Ratio Rösrath GmbH & Co. KG - Jahresabschluss 2018

  • Bestätigung

    Ultima Ratio Rösrath GmbH & Co. KG - Umfirmierung vorher Hans-Grade-Allee GmbH & Co. KG

Presseanfragen
-

  • 12.03.2019 ▪ 27036:Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „Am Amtshaus“
    • Fragen zum Emittenten und dessen Liquiditätsmanagement:

      Wie viele Mitarbeiter sind derzeit beim Emittenten beschäftigt (Teilzeitkräfte bitte in Vollzeitstellen umrechnen)? Wann wurde der Emittent gegründet?

      Der Emittent beschäftigt keine Mitarbeiter. Der Emittent wurde am 11.6.2018 gegründet.
    • Wie ist aktuell die Eigenkapital/Fremdkapital-Relation und wie wird diese voraussichtlich nach Abschluss der Kapitaleinwerbung aussehen?

      Zur Zeit ist der Emittent zu 100% eigenkapitalfinanziert. Nach Abschluss der Kapitaleinwerburg und der Fremdfinanzierung durch die Bank wird die Realtion wie folgt aussehen: Eigenkapital EUR 675.000,00,- (8,08 %) Mezzanine-Kapital EUR 1.625.000,00,- (19,93 %) Bankfinanzierung EUR 7.300.000,00,- (71,99 %) Gesamtprojektkosten EUR 9.600.000,00,-
    • Gibt es neben dem mit diesem Anlageangebot einzusammelndem Nachrangkapital bereits in der Vergangenheit bei Investoren platziertes sogenanntes wirtschaftliches Eigenkapital? Wenn ja, in welcher Höhe? Wenn ja, wann sind welche Beträge an Investoren zurückzuzahlen bzw. können Investoren erstmals welche Gesamtbeträge kündigen?

      Nein, solches Kapital gibt es nicht.
    • Wie hoch ist plangemäß die Quote von Eigenkapital, das im Insolvenzfall noch nach den Anlegern bedient werden würde, in Relation zum gesamten Nachrangkapital von Anlegern (evtl. kumuliert mit bereits in der Vergangenheit eingesammeltem nachrangigem Anlegerkapital)?

      Eigenkapital EUR 675.000,00,- (8,08 %) Mezzanine-Kapital EUR 1.625.000,00,- (19,93 %) Bankfinanzierung EUR 7.300.000,00,- (71,99 %) Gesamtprojektkosten EUR 9.600.000,00,-
    • Fragen zur rechtlichen Stellung eines Anlegers:

      Verfügen die Anleger über Informations- und Kontrollrechte? Ist beispielsweise eine Einsicht in Geschäftsunterlagen möglich? Können Anleger an einer Gesellschafterversammlung o.ä. teilnehmen? Erhalten Investoren auf Wunsch einen vollständigen Jahresabschluss? Gibt es ein Testat und kann der Bericht angefordert werden?

      Künftige Jahresabschlüsse der Emittentin werden in dem elektronischen Bundesanzeiger unter www.bundesanzeiger.de und auf der Internet-Dienstleistungsplattform der EXPORO AG veröffentlicht und einsehbar sein. Alle die Vermögensanlage betreffenden Mitteilungen der Emittentin erfolgen, soweit gesetzlich nicht anders vorgeschrieben, durch elektronische Nachricht in das bei der Internet- Dienstleistungsplattform der EXPORO AG von jedem Anleger gehaltene elektronische Postfach. Jede Mitteilung gilt am dritten Tag nach dem Tag der Versendung als wirksam zugestellt. Mitteilungen, die von einem Anleger gemacht werden, müssen schriftlich erfolgen und per Einschreiben an die Emittentin versandt werden. Die Emittentin ist bestrebt eine jährliches "Investors-Update“ für die Anleger zur Verfügung zu stellen, bei der die Anleger im Rahmen einer Online-Präsentation Informationen zur Gesellschaft, zur aktuellen Geschäftsentwicklung und zur Immobilie auf der Internet- Dienstleistungsplattform der EXPORO AG erhalten.
    • Welche Möglichkeiten gibt es für den Emittenten, vorrangig zu bedienendes Fremdkapital auszubauen? Gibt es beispielsweise dafür definierte Grenzen im Rahmen der Investitionen? Welche Möglichkeiten haben die stimmberechtigten Vollgesellschafter, die rechtlichen Regeln zu ändern (z.B. Gesellschaftsvertrag, Satzung, Kapitalüberlassungsvertrag oder sonstige relevante Verträge)? Wenn ja, für welche? Bedarf es dafür einer Zustimmung der Anleger bzw. haben sie ein Vetorecht? Wenn ja, mit welchem Quorum?

      Das vorrangig zu bedienende Fremdkapital ist auf 7.300.000 € begrenzt.
    • Sonstige Themen:

      Welche Initialkosten fallen durch die Einwerbung des Anlegerkapitals an? Wie hoch sind die laufenden Kosten, die durch die Einwerbung des Anlegerkapitals voraussichtlich anfallen?

      Für die Emittentin fallen neben der Zinszahlungspflicht (dazu oben Ziff. 4) die folgenden Provisionen bzw. Kosten an: für die Zahlungsdienstleisterin in Höhe von einmalig 0,2975 % (brutto) des gezahlten Gesamtanlagebetrages, für den Sicherheitentreuhänder in Höhe von einmalig 0,25 % (brutto) des gezahlten Gesamtanlagebetrages und für die Internet-Dienstleistungsplattform für die Vermittlung der Vermögensanlage in Höhe von 5,50 % p.a. (brutto) sowie 0,4 % einmalig (brutto) des gezahlten Gesamtanlagebetrages zuzüglich Kosten für Kundenservice und Marketing in Höhe von EUR 5.000 einmalig (netto)
    • Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Die Kapitalanlage wird ausschließlich über Exporo platziert: https://backend.exporo.de/projekt/am-amtshaus
    • Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot? Gibt es von unabhängigen Agenturen Bonitätseinschätzungen zum Emittenten? Wenn ja, von wem und wie sind diese ausgefallen?

      Bisher gibt es keine uns bekannten Berichte zum Projekt.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)