Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2020
Detailansicht

Forest Finance WaldSparen VI

Forest Finance WaldSparen VI

Direktinvestition

Investmentbeschreibung

Es sind Forstflächen in Panama sowie die Forst- und Verwaltungsdienstleistungen, die im Zusammenhang mit den Flächen über die prognostizierte Laufzeit der Vermögensanlage für den Anleger erbracht werden. Zur Anpachtung und Bewirtschaftung der Flächen hat die Emittentin unter dem Datum des 02.09.2019 den Pacht-/Forstdienstleistungsvertrag mit der Verpächterin und Forstdienstleisterin Forest Finance Panama S.A. (Tochtergesellschaft der Emittentin) abgeschlossen. In Abhängigkeit von den Standortbedingungen kommen einheimische Nutz-Edelhölzer, wie z.B. Amarillo, Caoba (Mahagoni), Zapatero, Cedro Espino und Cocobolo sowie ausgewählte Edelhölzer wie z.B. Teak zum Einsatz.

Einnahmequellen

Verkauf des Holzes.

www.forestfinance.de/produkte/waldsparen/
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Der Anbieter/Emittent hat Unterlagen zur Verfügung gestellt, die ein Anleger für eine qualifizierte Anlageentscheidung benötigt.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat eine Frage nicht vollständig beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft kann insgesamt als gut bewertet werden.
  • Emittent

    Forest Finance Service GmbH
    Eifelstr. 20
    53119 Bonn
    0228-943778-0
    info@forestfinance.de

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Agrar
    Vorgezogene JA-Bekanntmachung

  • Prospektherausgabe

    19.02.2020

  • Platzierungsende

    01.02.2021 (geplant)

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung läuft

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Einkünfte sonstiger Art

  • Platzierungsvolumen

    810.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    810.000,00 Euro

  • Produktinformationen

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    Gläubiger

  • Mindestbeteiligung

    1.620,00 Euro

  • Agio

    0,00 %

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    unbestimmt, jedoch mindestens 25 Jahre

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    4,6 % p.a.

Platzierungszahlen
-

Dokumente
-

  • Geschäftsbericht - Jahresabschluss

    Forest Finance Gruppe - Geschäftsbericht 2018/2019

  • Geschäftsbericht - Jahresabschluss

    Forest Finance Service GmbH - Jahresabschluss 2018

  • Bestätigung

    Forest Finance WaldSparen VI - Bekanntmachung Bundesanzeiger Nachtrag Nr 1

  • Produktbroschüre

    Forest Finance WaldSparen VI - Produktbroschüre

  • Prospektnachtrag

    Forest Finance WaldSparen VI - Prospektnachtrag Nr. 1 vom 03.07.2020

  • Verkaufsprospekt

    Forest Finance WaldSparen VI - Verkaufsprospekt

  • Beitrittsvertrag - Zeichnungsunterlagen

    Forest Finance WaldSparen VI - Vertragsunterlagen

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    Forest Finance WaldSparen VI - VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

Presseanfragen
-

  • 02.03.2020 ▪ 30117:Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „Forest Finance WaldSparen VI“
    • Fragen zu den Investitionen:

      Welche Investitionen werden den Anlegern angeboten? Welche Bedingungen an Investitionen gibt es? (z.B. Mindestrendite von Investitionen, Notwendige Drittgutachten vor einer Investition)

      Es handelt sich bei der vorliegenden Vermögensanlage um Direktinvestments (in Form einer sonstigen Anlage i.S.d. § 1 Abs. 2 Nr. 7 VermAnlG) in ökologischen Mischwald in Panama. Der Anleger schließt einen Vertrag über Grundstückspacht sowie Forst- und Verwaltungsdienstleistungen mit der Emittentin ab. Er pachtet eine individualisierte und kartographisch erfasste Aufforstungsfläche und beauftragt die Emittentin mit der Aufforstung und Pflege der Fläche für die prognostizierte Laufzeit der Vermögensanlage von voraussichtlich 25 Jahren. Die Erlöse aus dem Verkauf der Ernteerträge voraussichtlich in Jahr 13, 19 und 25 werden an den Anleger ausbezahlt. Der Anleger wird weder Gesellschafter der Emittentin noch ist er auf irgendeine andere Weise unternehmerisch an der Emittentin beteiligt. ForestFinance bietet mit WaldSparen VI eine Investitionsmöglichkeit in Mischwald in Panama. Die Laufzeit beträgt ca. 25 Jahre. Erklärtes Ziel von ForestFinance ist es, langfristig Wald zu schaffen. Jedes Projekt erfüllt den Dreiklang aus positiven Effekten für die Natur, faire Bedingungen für die Menschen vor Ort und einen wirtschaftlichen Ertrag für den Investor. Alle Konzepte basieren auf einer ökologischen Waldwirtschaft, die auf einen Totaleinschlag am Ende der Laufzeit verzichtet. Auch zu Beginn eines jeden Projektes bleiben vorhandene Naturflächen erhalten und werden über die Laufzeit geschützt. Bei den Projekten gibt es keine Kinderarbeit und wir forsten nach zertifizierten Standards auf.
    • Wird ein Teil der von den Investoren geplanten Anschaffungen durch Fremdkapital erbracht?

      Die Emittentin nimmt zusätzlich zu den von Anlegern gezahlten Erwerbspreisen kein weiteres Fremdkapital auf.
    • Fließen Gelder im Rahmen der Investitionen auch an mit Ihnen kapitalmäßig und/oder personell verflochtene Unternehmen? Wenn ja, in welcher Höhe ist dies geplant bzw. zulässig?

      Ja. Die 100%ige Tochtergesellschaft Forest Finance Panama S.A. verpachtet die Flächen, erbringt die Forstdienstleistungen und übernimmt die Ernte und Vermarktung und erhält dafür einen Betrag von planmäßig 708.750 €.
    • Fragen zur Wirtschaftlichkeit:

      Mit welcher Rendite (berechnet nach dem Internen Zinsfuß) können Anleger vor Steuern bei plangemäßem Verlauf rechnen?

      Wir kalkulieren mit einer Rendite von 4,6 % IRR bei regulärem Verlauf.
    • Ist der Verkauf bzw. spätere Rückkauf der Investitionen geregelt? Wenn ja, wie sehen diese Regelungen aus?

      Für die Vermögensanlage besteht kein der Wertpapierbörse vergleichbarer Handelsplatz. Die Vermögensanlage ist mit der Auszahlung nach der Schlussernte beendet, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Zusätzlich ist der Anleger berechtigt den Vertrag über Grundstückspacht sowie Forst- und Verwaltungsdienstleistungen mit einer Kündigungsfrist von 12 Monaten zum Ende des 36. Monats ordentlich zu kündigen.
    • Welche Initialkosten fallen durch den Erwerb der Investitionen an? Welche laufenden Kosten entstehen den Investoren?

      Die Initialkosten betragen je nach gewählter Flächengröße zwischen 1.600€ bis 1.620€ je 500 m². Es wird kein Agio erhoben. Der Anleger hat die eigenen Kosten für Telefon, Internet, Porto und Überweisungen sowie für Rechtsberatung, Steuerberatung und Anlageberatung selbst zu tragen.
    • Sonstige Themen:

      Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Der Vertrieb der Vermögensanlage erfolgt sowohl über Vertriebspartner als auch über die Emittentin selbst. Die Vertriebspartner benötigen eine gewerberechtliche Erlaubnis für die Finanzanlagenvermittlung und -beratung gemäß § 34f Absatz 1 Nummer 3 Gewerbeordnung (GewO).
    • Welche Rechte und Pflichten begründet ein Investor bei Ihnen?

      Die Rechte und Pflichten der Anleger, die aus dem mit der Emittentin geschlossenen Vertrag über Grundstückspacht sowie Forst- und Verwaltungsdienstleistungen resultieren, sind: • Pflicht des Anlegers, den Erwerbspreis innerhalb von 14 Tagen an die Emittentin zu zahlen, • Pflicht des Anlegers, der Emittentin Änderungen seines Namens, seiner Adresse sowie seiner Bankverbindung mitzuteilen, • Anspruch des Anlegers gegen die Emittentin auf Zuweisung der gepachteten Fläche in der vereinbarten Größe mit individueller Parzellen-Nummer, • Anspruch des Anlegers gegen die Emittentin auf Aufforstung und Bewirtschaftung der Fläche für die Dauer von ca. 25 Jahren sowie Ernte und Vermarktung der Edelhölzer, • Anspruch des Anlegers gegen die Emittentin auf Auszahlung der Verkaufserlöse nach Abzug der Ernte- und Vermarktungskosten, • Anspruch des Anlegers gegen die Emittentin auf elektronische Bereitstellung einer jährlichen Entwicklungs- und Wachstumsübersicht, • Recht des Anlegers seinen Vertrag mit einer Kündigungsfrist von 12 Monaten zum Ende des 36. Monats ordentlich zu kündigen und damit verbunden der Anspruch des Anlegers gegen die Emittentin auf Zahlung des Rückkaufpreises von maximal 1.000 Euro je 500 m2 bzw. 0,05 Hektar, falls der maximale Rückkaufwert von insgesamt 200.000 Euro noch nicht erreicht ist, • Recht des Anlegers, seinen Vertrag nach vorheriger, schriftlicher Zustimmung der Emittentin zu verkaufen und zu übertragen.
    • Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot?

      Bisher ist uns keine derartige Einschätzung bekannt.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)