Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2020
Detailansicht

LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 7

LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 7

Partiarisches Darlehen

Investmentbeschreibung

Es handelt sich um erwerbende und zu errichtende Energieerzeugungsanlagen (BHKW, Wärmepumpen, Photovoltaik- und Solarthermieanlagen, Kälteanlagen, Stromspeicher und/oder Brennstoffzellen und dezentral installierte Windenergieanlagen).

Einnahmequellen

Erlöse aus dem Verkauf der erzeugten Energie

www.luana-group.com/de/beteiligungen/publikumsangebote
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Der Anbieter/Emittent hat Unterlagen zur Verfügung gestellt, die ein Anleger für eine qualifizierte Anlageentscheidung benötigt.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat eine Frage nicht vollständig beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft kann insgesamt als gut bewertet werden.
  • Emittent

    LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 7 GmbH
    An der Alster 47
    20099 Hamburg
    040-2576747-0
    info@luana-group.com

  • Initiator/Emissionshaus

    Luana Capital New Energy Concepts GmbH
    An der Alster 4
    20099 Hamburg
    040-2576747-0
    info@luana-group.com

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Energiegewinnung
    Crowd-Investing
    Vorgezogene JA-Bekanntmachung

  • Prospektherausgabe

    14.07.2020

  • Platzierungsende

    28.07.2021 (geplant)

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung läuft

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    10.300.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    10.300.000,00 Euro

  • Produktinformationen

    Das Platzierungsvolumen kann auf 20 Mio Euro (zzgl. 3 % Agio) aufgestockt werden.

    Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung stehen konkrete Anlageobjekte noch nicht fest.

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    Anleger

  • Mindestbeteiligung

    10.000,00 Euro

  • Agio

    3,00 %

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    unbestimmt, jedoch mindestens bis 30.09.2026

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    5,0 % p.a.

Platzierungszahlen
-

Dokumente
-

  • Bestätigung

    LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 7 - Bekanntmachung Bundesanzeiger

  • Beitrittsvertrag - Zeichnungsunterlagen

    LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 7 - Freistellungsauftrag für Kapitalerträge

  • Produktbroschüre

    LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 7 - Kurzinformation

  • Geschäftsbericht - Jahresabschluss

    LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 7 - Prognoserechnung

  • Verkaufsprospekt

    LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 7 - Verkaufsprospekt

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 7 - VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

  • Beitrittsvertrag - Zeichnungsunterlagen

    LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 7 - Zeichnungsschein

Presseanfragen
-

  • 08.09.2020 ▪ 31139:Presseanfrage zu Ihrer Ertragsprognose beim Angebot „LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 7“
    • - In Ihren Anlegerinformationen haben Sie konkrete Angaben zu den Ertragsaussichten gemacht, die ein Anleger bei Ihrem Angebot erwarten kann. Bekommt ein Anlageinteressierter eine nachvollziehbare Prognoserechnung über die gesamte geplante Anlagedauer, aus der die wesentlichen Einnahme- und Ausgabeströme ersichtlich sind?

      ja
    • - Falls ein Anlageinteressierter keine nachvollziehbare Prognoserechnung erhält: Warum legen Sie die Einnahmen- und Ausgabenströme nicht offen, die dem in Aussicht gestellten Anlageerfolg zugrunde liegen?

      n/a
    • - Sind Sie bereit, an Investmentcheck eine nachvollziehbare Prognoserechnung inklusive Erläuterung der Annahmen zu senden (bitte nachfolgenden Link zum Upload nutzen oder per Mail an info@investmentcheck.de senden)?

      ja
  • alles lesen »
  • 27.08.2020 ▪ 31059:Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 7“
    • Fragen zu den Investitionen:

      - Welche Investitionen wurden getätigt bzw. dürfen getätigt werden?

      Als tragende Technologie zur Erzeugung der Energie werden Blockheizkraftwerke verwendet. Dabei stehen die individuellen Gegebenheiten des zu versorgenden Objekts im Mittelpunkt und so können neben BHKW beispielsweise auch Wärmepumpen, Photovoltaik- und Solarthermieanlagen, Kälteanlagen, Stromspeicher und/oder Brennstoffzellen und dezentral installierte Windenergieanlagen zur ökologischen Energieversorgung eingesetzt werden.
    • - Welche Bedingungen an Investitionen gibt es? (z.B. Mindestrendite von Investitionen, Notwendige Drittgutachten vor einer Investition)

      Jedes der Projekte ist in seinen Anforderungen und Rahmenbedingungen verschieden und somit individuell zu strukturieren. Grundsätzlich müssen für alle aber einheitliche hohe technische, wirtschaftliche und rechtliche Kriterien für den operativen Betrieb und die Energieversorgung erfüllt sein. Diese sind insbesondere: >> Dezentrale Energieversorgung durch die Energieerzeugungsanlagen möglich, das heißt Installation dort, wo die Energie auch verbraucht wird >> Ausschließlich deutsche Standorte >> Durch die Mitglieder der Geschäftsführung der Emittentin ausgewählte Energieabnehmer (akkreditiert) >> Hochwertige Energieerzeugungsanlagen, insbesondere BHKW, aber auch Wärmepumpen, Photovoltaik- und Solarthermieanlagen, Kälteanlagen oder Stromspeicher und/oder Brennstoffzellen und dezentral installierte Windenergieanlagen, und der dazugehörigen technischen Komponenten >> Rechtssicherer Energieliefer- und/ oder Betriebsführungsvertrag >> Rechtswirksamer Kauf- bzw. Erstellungsvertrag >> Vollständiges Versicherungspaket (sofern Energieerzeugungsanlage fertiggestellt) >> Wartungsvertrag für die installierten BHKW (sofern Energieerzeugungsanlage fertiggestellt).
    • - In welcher Höhe wird zur Finanzierung der Investitionen neben dem Anlegerkapital noch weiteres Fremdkapital hinzugezogen?

      geplant sind knapp EUR 3 Mio. (im Wege des Mietkaufs)
    • - Werden Gelder im Rahmen der Investitionen auch an mit Ihnen bzw. dem Emittenten kapitalmäßig und/oder personell verflochtene Unternehmen vergeben? Wenn ja, in welcher Höhe ist dies geplant bzw. zulässig?

      Im Rahmen eines Geschäftsbesorgungsvertrages hat die Anbieterin und Prospektverantwortliche, Luana Capital New Energy Concepts GmbH, folgende Leistungen zu erbringen: 1. Entwicklung der Investitions- und Finanzierungskonzeption der Emittentin; 2. Entwicklung einer wirtschaftlichen Planung; 3. Erstellung von prognostizierten Jahresabschlüssen; 4. Erstellung der gesellschaftsrechtlichen und steuerlichen Konzeption und Konzeption des Vertragswerkes als Grundlage für die rechts- und steuerberatenden Vertragspartner der Vermögensanlage „Blockheizkraftwerke Deutschland 7“; 5. Erstellung der erforderlichen Emissionsunterlagen; 6. Übernahme der administrativen Tätigkeiten während der Laufzeit der angebotenen Vermögensanlage; 7. Controlling während der Laufzeit der angebotenen Vermögensanlage; 8. Vermittlung und Einwerbung der partiarischen Nachrangdarlehen einschließlich der dazugehörigen Vertriebsmaßnahmen; 9. Projektentwicklung bestehend unter anderem aus Standortakquisition, Bonitätsprüfung, Unterlagenbeschaffung, Analyse des Energiebedarfs, statischer Auslegung der Energiezentrale, Unterzeichnung der Energielieferverträge, und/ oder Zeichnung von Kaufverträgen; 10. Projektplanung bestehend unter anderem aus Angebotseinholung, Auftragserteilung, Detailplanung, Antragstellung beim EVU, Hauptzollamt und der Bafa, Auftragserteilung und Überwachung der Generalunternehmer für die Installation, Abnahme und Inbetriebnahme der Heizanlagen. Der Bau betrifft die Installation der Energieerzeugungsanlagen mit dem entsprechend individuell geplanten Equipment. 11. Unter der Betriebsführung wird die Fernüberwachung der Energieerzeugungsanlagen, eine 24-Stunden-Hotline zur Störungsbehebung, die Kontrolle und Koordination der Wartungen, die laufenden Abrechnungen mit dem Energieversorger, die Beantragung sowohl der Energiesteuererstattungen, als auch der KWK-Zu- und Bauzuschläge und der vermiedenen Netznutzungsentgelterstattungen sowie die Ablesung bei Endkunden verstanden. Siehe hierzu auch den Verkaufsprospekt Seite 44 ff.
    • Fragen zur Wirtschaftlichkeit:

      - Mit welcher Rendite (berechnet nach dem Internen Zinsfuß) können Anleger vor Steuern bei plangemäßem Verlauf rechnen?

      Fester Zins 5% zzgl. Gewinnkomponente / Auszahlung: 2 x jährlich
    • - Welche Rendite ist aus den Investitionen notwendig, um die in Aussicht gestellte Anlegerrendite zu erwirtschaften?

      Es ist vorgesehen, dass die Projekte innerhalb dieser Vermögensanlage ohne Berücksichtigung der Beteiligungskosten zweistellige Renditen erreichen. Grundsätzlich liegen die Zielrenditen bei 16% und höher.
    • Sonstige Themen:

      - Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      §34f Abs. 1 Nr. 3 GewO - freie Vertriebspartner - Pools (Plattformen) - Crowd-Plattformen
    • - Gibt es einen Anlegerbeirat oder ein ähnliches Gremium bzw. wird es ein solches geben? Wer bestimmt die Mitglieder in diesem Gremium? Über welche besonderen Rechte verfügt dieses Gremium?

      Nein
    • - Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot?

      Dextro GmbH Fazit: Mit der Investition partizipieren die Anleger mittelbar an der Umsetzung der Energiewende in Deutschland. Der Erfolg des Investments ist abhängig von der allgemeinen Marktentwicklung und der Kompetenz der Anbieterin, die beabsichtigte Investitionsstrategie erfolgreich umzusetzen auf Ebene der Emittentin. Ausgehend von der Entwicklung und der prognostizierten Steigerung der relevanten Märkte und der Laufzeit kann - trotz technologischer und politischer Risiken - mindestens mit konstant bleibender Nachfrage im Zeitraum dieser Vermögensanlage gerechnet werden. Die Refinanzierung oder Veräußerung des Portfolios und Rückzahlung des Anlegerkapitals sind nach einer mittelfristigen Betriebsphase ab dem Jahr 2026 geplant. Die Realisierbarkeit der erfolgsrelevanten Annahmen beeinflussen die Liquiditätslage der Gesellschaft während der Betriebsphase (operatives Ergebnis 2021 bis 2026) und die Desinvestitionsphase (fristenkongruente Tilgung ab Q3/2026). Neben operativen Risiken beeinflusst die Entwicklung der Strompreise die Liquiditätslage der Gesellschaft signifikant. An einem höheren operativen Ergebnis der Gesellschaft werden die Emittentin und Anleger partizipieren. Die risikoadjustierte Rendite ist trotz spezifischer Risiken der Sub-Assetklasse bzw. dem Segment KWK-Anlagen als angemessen zu bewerten, v.a. unter Berücksichtigung der Laufzeit, der Portfoliostrategie (hohe Diversifikation der Assets und Standorte bzw. Endkunden) und des positiven Track-Records der bisherigen Investitionsangebote der Luana Unternehmensgruppe. Insgesamt sind die Annahmen der Anbieterin u.E. nach plausibel. ECOreporter GmbH ECOreporter.de-Empfehlung Die Luana-Gruppe hat sich erfolgreich im BHKW-Markt etabliert und ihre Kompetenzen im BHKW-Bereich stetig weiterentwickelt. Mit den geplanten Investitionen in andere Technologien hat Luana das Konzept sinnvoll erweitert, um Ertragspotentiale auszuschöpfen und dem geplanten Portfolio der Emittentin zusätzliche Stabilität zu geben. Das Rendite/Risiko-Verhältnis des Angebotes „Blockheizkraftwerke Deutschland 7“ ist angemessen.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)