Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2020
Detailansicht

Stilvolles Köln - Leben am Römerhof

Stilvolles Köln - Leben am Römerhof

Nachrangdarlehen

Investmentbeschreibung

Es handelt sich um das geteilte 4-Parteienhaus „Am Römerhof 50“ in 50858 Köln, Stadtteil Junkersdorf. Die Projektgesellschaft hat das Gebäude bereits erworben. Sie richtet die Grünflächen neu her, renoviert die Terrassen und Teile der Wohnungen.

Einnahmequellen

Erlöse aus dem Verkauf der Wohneinheiten

www.mybilio.de/projects/stilvolles-koeln
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Die zur Verfügung gestellten Unterlagen reichen nicht für eine qualifizierte Anlageentscheidung aus. Nach Meinung von Investmentcheck sollten neben dem Anleger-Informationsblatt gemäß §13 VermAnlG weitere Unterlagen mit den Informationen eines Verkaufsprospekts im Sinne des §7 VermAnlG zur Verfügung gestellt werden.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat die an ihn gestellten Fragen ausführlich beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft in diesem Bereich kann als sehr gut bewertet werden.
  • Emittent

    AS 226 GmbH
    Vincenz-Statz-Str. 7
    50933 Köln

  • Vertrieb

    mybilio GmbH
    Am Römertor 11
    55116 Mainz
    06131-4649-500
    office@mybilio.de

  • Sonstiger Projektpartner

    Secupay AG
    Goethestraße 6
    01896 Pulsnitz
    035955-7550-0
    info@secupay.ag

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Immobilien Inland
    Crowd-Investing
    Vorgezogene JA-Bekanntmachung

  • Prospektherausgabe

    01.10.2020

  • Platzierungsende

    28.02.2021 (geplant)

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung läuft

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    1.500.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    2.370.000,00 Euro

  • Produktinformationen

    Gesamtinvestition: 2,370 Mio. Euro
    Fremdkapital: 0,500 Mio. Euro
    Eigenkapital: 0,370 Mio. Euro
    Investmentkapital: 1,500 Mio. Euro

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    Gläubiger

  • Mindestbeteiligung

    100,00 Euro

  • Agio

    0,00 %

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    31.03.2022

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    5,75 % p.a.

Platzierungszahlen
-

Dokumente
-

  • Beitrittsvertrag - Zeichnungsunterlagen

    Stilvolles Köln - Darlehensvertrag, Widerrufsrecht, Gesetzliche Pflichtangaben im Rahmen der Finanzanlagevermittlung

  • Produktbroschüre

    Stilvolles Köln - Leben am Römerhof - Exposé

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    Stilvolles Köln - VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

Presseanfragen
-

  • 26.10.2020 ▪ 31353:Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „Stilvolles Köln - Leben am Römerhof “
    • Fragen zum Emittenten und dessen Liquiditätsmanagement:

      - Wie viele Mitarbeiter sind derzeit beim Emittenten beschäftigt (Teilzeitkräfte bitte in Vollzeitstellen umrechnen)? Wann wurde der Emittent gegründet?

      Die Gesellschaft selbst hat keine Angestellten im klassischen Sinne, da es sich um eine reine Projektgesellschaft handelt. Die operative Leitung erfolgt durch die beiden eingetragenen Geschäftsführer, die auch Geschäftsführer der Muttergesellschaft sind.
    • - Wie ist aktuell die Eigenkapital/Fremdkapital-Relation und wie wird diese voraussichtlich nach Abschluss der Kapitaleinwerbung aussehen?

      Die Relation beträgt 371 : 2.000 (erstrangiges Darlehen und Nachrangdarlehen) und ergibt sich aus Vermögensanlagen-Informationsblatt. Sie bleibt nach Einwerbung des Kapitals weitgehend konstant, da mit den Crowdfunding-Mitteln eine zweckgebundene Vorfinanzierung abgelöst wird.
    • - Gibt es neben dem mit diesem Anlageangebot einzusammelndem Nachrangkapital bereits in der Vergangenheit bei Investoren platziertes sogenanntes wirtschaftliches Eigenkapital? Wenn ja, in welcher Höhe? Wenn ja, wann sind welche Beträge an Investoren zurückzuzahlen bzw. können Investoren erstmals welche Gesamtbeträge kündigen?

      Auf Ebene der Projektgesellschaft AS 226 GmbH gab es bislang weder Finanzierungs- noch Immobilienprojekte. Die Gesellschaft ist eine Zweckgesellschaft für das Projekt in Köln. Schwestergesellschaften der AS 226 GmbH haben in der Vergangenheit bereits Mezzanine-Kapital bei institutionellen Anlegern eingeworben und damit Projekte erfolgreich realisiert. Über die vertraglichen und wirtschaftlichen Hintergründe wurde mit den institutionellen Investoren Stillschweigen vereinbart.
    • - Wie hoch ist plangemäß die Quote von Eigenkapital, das im Insolvenzfall noch nach den Anlegern bedient werden würde, in Relation zum gesamten Nachrangkapital von Anlegern (evtl. kumuliert mit bereits in der Vergangenheit eingesammeltem nachrangigem Anlegerkapital)?

      Die Relation beträgt 371 : 1.500 (Quote 24,7 %). In der Vergangenheit wurden keine weiteren Mittel aufgenommen.
    • Fragen zur rechtlichen Stellung eines Anlegers:

      - Verfügen die Anleger über Informations- und Kontrollrechte? Ist beispielsweise eine Einsicht in Geschäftsunterlagen möglich? Können Anleger an einer Gesellschafterversammlung o.ä. teilnehmen? Erhalten Investoren auf Wunsch einen vollständigen Jahresabschluss? Gibt es ein Testat und kann der Bericht angefordert werden?

      Da sich die Anleger nicht an der Projektgesellschaft beteiligen, sondern ein Darlehensverhältnis mit ihr begründen, gibt es keine gesetzlichen Mitspracherechte. Vielmehr wurden dafür die nachfolgenden vertraglichen Vereinbarungen festgelegt: - Nach erfolgreicher Finanzierung des Projekts stellt die Darlehensnehmerin den Anlegern mindestens einmal pro Quartal Informationen zum aktuellen Sachstand und zum Fortschritt des Projekts zur Verfügung. - Darüber hinaus ist die Darlehensnehmerin verpflichtet, die Anleger über Entwicklungen und Ereignisse zu informieren, welche aus ihrer Sicht negativen Einfluss auf die geplante Laufzeit oder die zu erwartenden Erlöse haben könnten. Die Einschätzung zur Relevanz solcher Entwicklungen und Ereignisse obliegt der Darlehensnehmerin. Es besteht gemäß §§ 23 - 26 des Vermögensanlagengesetzes eine gesetzliche Verpflichtung zur Erstellung und Veröffentlichung eines Jahresberichts, der u. a. einen geprüften Jahresabschluss der Emittentin der Vermögensanlage enthält. Bisher ist noch kein Jahresabschluss der AS 226 GmbH offengelegt worden. Künftige Jahresabschlüsse der werden innerhalb der gesetzlichen Vorgaben erstellt und im elektronischen Bundesanzeiger unter www.bundesanzeiger.de offengelegt und abrufbar sein.
    • - Welche Möglichkeiten gibt es für den Emittenten, vorrangig zu bedienendes Fremdkapital auszubauen? Gibt es beispielsweise dafür definierte Grenzen im Rahmen der Investitionen? Welche Möglichkeiten haben die stimmberechtigten Vollgesellschafter, die rechtlichen Regeln zu ändern (z.B. Gesellschaftsvertrag, Satzung, Kapitalüberlassungsvertrag oder sonstige relevante Verträge)? Wenn ja, für welche? Bedarf es dafür einer Zustimmung der Anleger bzw. haben sie ein Vetorecht? Wenn ja, mit welchem Quorum?

      Zu dieser Thematik existieren folgende vertraglichen Regelungen: - Die Darlehensnehmerin verpflichtet sich, während der Laufzeit der Teil-Darlehen keine weiteren gleich- oder vorrangigen Finanz-Verbindlichkeiten aufzunehmen oder Dritten für ggf. bestehende gleichrangige Verbindlichkeiten Sicherheiten zu bestellen. Hiervon explizit ausgenommen sind Gesellschafterdarlehen zur Deckung notwendiger Eigenmittel. - Änderungen der Gesellschaftsverhältnisse der Darlehensnehmerin sind erst nach vollständiger Rückführung der Teil-Darlehen zulässig. - Erst nach vollständiger Tilgung der Teil-Darlehen dürfen Ausschüttungen an Gesellschafter oder Zins- und Tilgungszahlungen im Rahmen von Gesellschafterdarlehen geleistet werden.
    • Sonstige Themen:

      - Welche Initialkosten fallen durch die Einwerbung des Anlegerkapitals an? Wie hoch sind die laufenden Kosten, die durch die Einwerbung des Anlegerkapitals voraussichtlich anfallen?

      Die Emittentin zahlt der Internet-Dienstleistungsplattform für die Strukturierung und Abwicklung der Emission eine Beratungs- und Vermittlungsprovision in Höhe von 1,0 % des platzierten Emissionsvolumens zzgl. etwaiger MwSt. als einmalige Gebühr. Weiterhin zahlt die Emittentin der Internet-Dienstleistungsplattform während der Laufzeit der Vermögensanlage eine laufende Verwaltungsgebühr in Höhe von 3,0 % p.a. zzgl. etwaiger MwSt. auf das platzierte Emissionsvolumen.
    • - Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Die Vermögensanlage wird ausschließlich im Rahmen der Anlagevermittlung über die Internet-Dienstleistungsplattform mybilio.de platziert. Die mybilio GmbH ist Finanzanlagevermittlerin gemäß § 34f Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 GewO.
    • - Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot? Gibt es von unabhängigen Agenturen Bonitätseinschätzungen zum Emittenten? Wenn ja, von wem und wie sind diese ausgefallen?

      ./.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)