Sie wollen mitdiskutieren?
Nutzen Sie unser Forum!
Detailansicht

Rinovasol

Rinovasol

Nachrangdarlehen

Investmentbeschreibung

Das Kapital soll zum Umbau auf eine vollautomatische Produktionslinie für die Sanierung von gebrauchten Solarmodulen im Stammwerk Weiden, Bayern, verwendet werden.

Einnahmequellen

Erlöse aus laufendem Geschäftsbetrieb

innovestment.eu/anlageprojekte/rinovasol-photovoltaik-nachhaltiger-machen
  • investmentcheck-Transparenzbewertung

  • Unterlagen & Information

    Die zur Verfügung gestellten Unterlagen reichen nicht für eine qualifizierte Anlageentscheidung aus. Nach Meinung von Investmentcheck sollten neben dem Anleger-Informationsblatt gemäß §13 VermAnlG weitere Unterlagen mit den Informationen eines Verkaufsprospekts im Sinne des §7 VermAnlG zur Verfügung gestellt werden.
  • Auskunftsbereitschaft

    Der Anbieter/Emittent hat die an ihn gestellten Fragen ausführlich beantwortet. Seine Transparenzbereitschaft in diesem Bereich kann als sehr gut bewertet werden.
  • Vertrieb

    Innovestment GmbH (Insolvenz)
    Friedrichstraße 68
    10117 Berlin
    030-577010-870
    kontakt@innovestment.eu

  • Initiator/Emissionshaus

    Innovestment Gruppe

  • Emittent

    Rinovasol Global O and M GmbH
    Dr.-Mueller-Str. 26
    92637 Weiden i.d.OPf
    0961-20691361
    info@rinovasol.com

  • Sonstiger Projektpartner

    Secupay AG
    Goethestraße 6
    01896 Pulsnitz
    035955-7550-0
    info@secupay.ag

Stammdaten
-

  • Investitionsart

    Energiegewinnung
    Crowd-Investing
    Vorgezogene JA-Bekanntmachung

  • Prospektherausgabe

    22.02.2021

  • Platzierungsende

    31.05.2021 (ursprgl. geplant)

  • Investmentstatus

    Kapitaleinwerbung läuft

  • Risikostreuung

    kein AIF nach KAGB

  • Einkunftsart

    Kapitalvermögen

  • Platzierungsvolumen

    500.000,00 Euro

  • Gesamtinvestition

    500.000,00 Euro

  • Produktinformationen

    Funding-Schwelle: keine Angabe

    Das Platzierungsvolumen kann auf bis zu 750.000 Euro aufgestockt werden.

Prognostizierte Eckdaten
-

  • Anlegertyp

    Gläubiger

  • Mindestbeteiligung

    500,00 Euro

  • Agio

    0,00 %

  • Einzahlungsvariante

    Einmalzahlung nach Beitritt

  • geplante Anlagedauer

    31.12.2023 (Laufzeitverlängerung bis max. 31.12.2024)

  • in Aussicht gestellter Anlageerfolg

    7% p.a. (9% p.a. bis zum 24.03.2021) (8% vom 25.03.2021 bis zum 15.04.2021)

Platzierungszahlen
-

Dokumente
-

  • Vertriebsunterlagen

    Innovestment GmbH - Allgemeine Anlegerinformationen

  • Vertriebsunterlagen

    Innovestment GmbH - Datenschutzerklärung

  • Vertriebsunterlagen

    Innovestment GmbH - Fernabsatzinformationen

  • Beitrittsvertrag - Zeichnungsunterlagen

    Rinovasol - Nachrangdarlehensvertrag

  • VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

    Rinovasol - VIB Vermögensanlagen-Informationsblatt

  • Registervollmacht

    Rinovasol Global O and M GmbH - Handelsregisterauszug

  • Geschäftsbericht - Jahresabschluss

    Rinovasol Global O and M GmbH - Jahresabschluss 2019

Presseanfragen
-

  • 11.03.2021 ▪ 32375:Presseanfrage zu Ihrem Kapitalmarktangebot „Rinovasol“
    • Fragen zum Emittenten und dessen Liquiditätsmanagement:

      - Wie viele Mitarbeiter sind derzeit beim Emittenten beschäftigt (Teilzeitkräfte bitte in Vollzeitstellen umrechnen)? Wann wurde der Emittent gegründet?

      Momentan haben wir 63 Mitarbeiter in unserem Betrieb beschäftigt. Das Unternehmen wurde Ende 2018 gegründet und hat seine Tätigkeit Anfang 2019 aufgenommen.
    • - Wie ist aktuell die Eigenkapital/Fremdkapital-Relation und wie wird diese voraussichtlich nach Abschluss der Kapitaleinwerbung aussehen?

      Wir haben bisher das Wachstum komplett mit Eigenmitteln und aus den laufenden Erträgen erwirtschaftet, daher sind alle Assets (Anlagen und Maschinen) frei für das Unternehmen verfügbar. Wir haben keine Bankfinanzierungen in Anspruch genommen, daher wird die Eigenkapital Quote - nach erfolgreicher Emission - bei rund 75% liegen.
    • - Gibt es neben dem mit diesem Anlageangebot einzusammelndem Nachrangkapital bereits in der Vergangenheit bei Investoren platziertes sogenanntes wirtschaftliches Eigenkapital? Wenn ja, in welcher Höhe? Wenn ja, wann sind welche Beträge an Investoren zurückzuzahlen bzw. können Investoren erstmals welche Gesamtbeträge kündigen?

      Es wurden bisher keine Fremdmittel von Investoren in Form von wirtschaftlichem Eigenkapital akquiriert.
    • - Wie hoch ist plangemäß die Quote von Eigenkapital, das im Insolvenzfall noch nach den Anlegern bedient werden würde, in Relation zum gesamten Nachrangkapital von Anlegern (evtl. kumuliert mit bereits in der Vergangenheit eingesammeltem nachrangigem Anlegerkapital)?

      Für die jetzige Anleihe rechnen wir damit, dass diese - nach Abzug aller bisherigen laufenden Verbindlichkeiten aus dem Geschäftsbetrieb - voll bedient werden würde. Selbstverständlich hängt der Faktor davon ab, wie die Rahmenbedingungen des Marktes, sowie der möglicherweise stattfindenden Verwertung von Maschinen und Anlagenteilen, aussehen.
    • Fragen zur rechtlichen Stellung eines Anlegers:

      - Verfügen die Anleger über Informations- und Kontrollrechte? Ist beispielsweise eine Einsicht in Geschäftsunterlagen möglich? Können Anleger an einer Gesellschafterversammlung o.ä. teilnehmen? Erhalten Investoren auf Wunsch einen vollständigen Jahresabschluss? Gibt es ein Testat und kann der Bericht angefordert werden?

      Es handelt sich um ein Nachrangdarlehen, bei dem über die Einsicht des Jahresabschlusses hinaus keine Informations- und Kontrollrechte vorgesehen sind. Selbstverständlich werden wir die Jahresabschlüsse veröffentlichen, daher wird auch jeder mit einem berechtigtem Interesse - dazu zählen auch ALLE Anleger - Zugriff auf den Jahresabschluss haben. Wir werden den Jahresabschluss testieren lassen, auch das Testat wird dann zur Verfügung gestellt. Die Teilnahme von Anlegern an Gesellschafterversammlungen ist nicht vorgesehen.
    • - Welche Möglichkeiten gibt es für den Emittenten, vorrangig zu bedienendes Fremdkapital auszubauen? Gibt es beispielsweise dafür definierte Grenzen im Rahmen der Investitionen? Welche Möglichkeiten haben die stimmberechtigten Vollgesellschafter, die rechtlichen Regeln zu ändern (z.B. Gesellschaftsvertrag, Satzung, Kapitalüberlassungsvertrag oder sonstige relevante Verträge)? Wenn ja, für welche? Bedarf es dafür einer Zustimmung der Anleger bzw. haben sie ein Vetorecht? Wenn ja, mit welchem Quorum?

      Der Emittent kann nach eigenem Ermessen Fremdkapital für die weitere Entwicklung des Unternehmens ausbauen. Alle Fremdmittel müssen aber über Investitionsplanungen und Ertragsprognosen abgesichert werden. Die Anleger haben kein Vetorecht, auch bedarf es von Seiten der Anleger keiner Zustimmung für Änderungen in der Satzung des Unternehmens. Änderungen der rechtlichen Regeln des Unternehmens können mit 75% der Stimmen veranlasst werden.
    • Sonstige Themen:

      - Welche Initialkosten fallen durch die Einwerbung des Anlegerkapitals an? Wie hoch sind die laufenden Kosten, die durch die Einwerbung des Anlegerkapitals voraussichtlich anfallen?

      Die Finanzierungsplattform Innovestment erhält für die Durchführung der Emission eine einmalige Setup-Gebühr in Höhe von EUR 5.000 plus eine Provision in Höhe von 5% der vermittelten Nachrangdarlehensbeträge. Dazu kommt eine jährliche Service-Gebühr für die organisatorische Abwicklung während der Vertragslaufzeit der Vermögensanlage in Höhe von 0,5% der vermittelten Nachrangdarlehensbeträge.
    • - Über welche Vertriebswege wird Ihre Kapitalanlage platziert? Welche Vertriebserlaubnis liegt der Kapitalanlage zugrunde?

      Die Kapitalanlage wird über die Finanzierungsplattform innovestment.eu öffentlich angeboten. Innovestment verfügt über eine Erlaubnis nach § 34f Abs. 1 Satz 3 GewO erteilt durch die zuständige Behörde.
    • - Gibt es zu Ihrem Kapitalanlageangebot bereits Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse? Wie bewerten diese Ihr Angebot? Gibt es von unabhängigen Agenturen Bonitätseinschätzungen zum Emittenten? Wenn ja, von wem und wie sind diese ausgefallen?

      Es gibt bisher keine Einschätzungen von Analysten oder der Fachpresse. Auch haben keine unabhängigen Agenturen eine Bonitätseinschätzung vorgenommen.
  • alles lesen »

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)