Hier bestellen
Marktanalyse Publikums-AIF 2019
Kurznews

Weitere Zahlungsstörungen bei UDI

Nach diversen Hiobsbotschaften müssen weitere UDI-Anleger um ihr Geld bangen

12.06.2019 • Die von Stefan Keller nur scheibchenweise überbrachten Wahrheiten sind seit heute um vier Hiobsbotschaften mehr geworden. Betroffen sind die Angebote UDI Energie Festzins 10, UDI Energie Festzins 11, UDI Energie Festzins 12 und die UDI Sprint Festzins IV. Das Volumen dieser Angebote umfasst insgesamt 51 Millionen Euro. Alles werden die Investoren mit ziemlicher Sicherheit nicht wieder sehen.

Weitere Texte

  • Keine Relevanz »

    Vorzeitig zurück bezahltes Crowdfunding von bettervest

    Anfang 2018 sammelte bettervest Geld für ein Crowdfunding mit der Bezeichnung „BHKW für das Sauerland Alpin Hotel“. Es ging dabei um die Finanzierung eines Blockheizkraftwerks für ...

  • Weitere Pleite von Companisto-Funding »

    Insolvenzverfahren bei der Natural Dental Implants AG

    In dem Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der Natural Dental Implants AG, vertreten durch den Vorstand Rubbert Rüdiger wurde am 11. November 2019 Dr. Florian Linkert vo ...

  • Vertriebsverbot für Bauminvestment »

    Majestic Trees darf eine Vermögensanlage nicht mehr verkaufen

    In einem der seltenen Vertriebsverbote hat die Finanzaufsicht BaFin nun ein Vertriebsverbot für Majestic Trees ausgesprochen. Die auf der Dominikanischen Republik angesiedelte Firm ...

  • Vorläufiger Insolvenzverwalter bei PIM Gold bestimmt »

    Amtsgericht Offenbach hat ein allgemeines Verfügungsverbot erlassen

    Aufgrund des bereits bekannt gewordenen Insolvenzantrages hat nun das Amtsgericht Offenbach Beschlüsse getroffen (Aktenzeichen 8 IN 402/19). Danach sind über das Vermögen der PIM G ...

  • Crowdfunding ohne VIB »

    Auf mehrfache Nachfrage lieferte 1000x1000.at kein Vermögensanlagen-Informationsblatt

    Im Darlehensvertrag wird beim Unterpunkt Wertgutscheine auch der Vertrieb an Investoren aus Deutschland genannt. Auf Nachfrage wurde leider kein VIB zur Verfügung gestellt. Ein sol ...

  • DMI Deutsche Mikroinvest mit nächster Fundingpleite »

    Bei der Media RCDE Verwaltungs GmbH (vormals: Powerpixxel Media GmbH) wurde ein Insolvenzantrag gestellt

    Am 25. Juli 2019 um 10:45 Uhr wurde bei der Media RCDE Verwaltungs GmbH das Insolvenzverfahren eröffnet (Aktenzeichen 514 IN 17/18). Zum Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgerich ...

  • Insolvenzantrag bei ASIF Beteiligungs GmbH »

    Nächste Pleite von einem Crowdfunding bei Bettervest

    Die AISF Beteiligungs GmbH hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das eigene Vermögen gestellt. Am 8. Juli 2019 hat das Amtsgericht Traunstein das Insolvenzv ...

11a-Mitteilungen. Nachfolgende Tatsache wurde von UDI heute veröffentlicht: „Der Emittentin stehen aus der Gewährung von Nachrangdarlehen an mehrere Projektgesellschaften Forderungen gegen diese auf Zins- und Rückzahlung zu. Die Vornahme von Zahlungen auf diese Verbindlichkeiten kann nach den derzeitigen wirtschaftlichen Verhältnissen einiger dieser Projektgesellschaften nicht aus Jahresüberschüssen oder sonstigem freien Vermögen gezahlt werden. Wegen der in den Nachrangdarlehensverträgen vereinbarten Nachrangigkeit der gewährten Darlehen machen diese Projektgesellschaften unter Berufung auf diese Nachrangigkeit und ihre wirtschaftlichen Verhältnisse berechtigterweise ein Leistungsverweigerungsrecht geltend und lehnen zum jetzigen Zeitpunkt die Leistung weiterer Zins- und Rückzahlungen an die Emittentin ab.

Es besteht damit die Gefahr, dass es bei der Emittentin zu einem teilweisen oder vollständigen Forderungsausfall hinsichtlich der noch bestehenden Zins- und Rückzahlungsansprüche gegen diese Projektgesellschaften aus den Nachrangdarlehensverträgen kommt. Ein solcher Forderungsausfall hätte negative Auswirkungen auf die Liquidität der Emittentin.

Dieser Umstand ist daher geeignet, die Fähigkeit der Emittentin zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen gegenüber den Anlegern auf Auszahlung der Verzinsung und auf Rückzahlung bei der von der Emittentin emittierten Vermögensanlage erheblich zu beeinträchtigen.“

UDI-Anleger erhalten von hier gerade ganz schlechte Nachrichten
Bild: Eingang der Firmenzentrale in Nürnberg - Stefan Loipfinger

Loipfinger’s Meinung. Stefan Keller weiß schon lange um die Probleme bei den Projektgesellschaften. Vermutlich hat er jetzt aber nicht mehr genügend frisches Kapital zur Verfügung, um die Löcher in der Projektgesellschaften zu stopfen. Er benennt in den Meldungen nicht einmal, um welche Projektgesellschaften es sich genau handelt. Die mangelhafte Informationspolitik nach Salamitaktik geht also munter weiter.

Forum. Es haben sich schon eine Reihe von UDI-Anlegern bei Investmentcheck gemeldet, um sich untereinander austauschen zu können. Deshalb gibt es nun ein geschlossenes Forum unter investmentcheck.community. Dort können sich Anleger kostenlos eintragen.

Bisherige UDI-Berichterstattung (chronologisch):
- Umweg über Luxemburg (4. Juni 2019)
- UDI-Anleger verlieren Geld (6. Mai 2019)
- UDI bittet Anleger um Geduld (21. März 2019)
- Einzelfälle oder UDI-typisch? (28. Februar 2019)
- Da läuft einiges aus dem Ruder (23. Januar 2019)
- Problemhäufung bei UDI (19. November 2018)

[schließen]
X

Dokument hochladen (PDF/DOC/XLS/PNG/GIF)

  • warte ...